AUSDRUCK DER ESSENZ

Antonio Bernardos Kreationen bewegen sich zwischen künstlerischer Unruhe und zeitgenössischem Design. Avantgarde und Tradition geben sich bei seinem Schaffensvorgang die Hand, wobei er sowohl auf stilvolle handwerkliche Schmuckfertigung wie auf ausgewählte industrielle Verfahren zurückgreift, um seinen Schmuck, gleich Bildhauerwerken, zu entwerfen.

Experimentierfreudigkeit, empirische Sensibilität und Genauigkeit bei der Produktion bilden die zentralen Konzepte seines Designs, dessen Identität sich tagtäglich durch plastische und funktionelle Beobachtung des Materials neu erfindet. So sind seine Schmuckstücke Ausdruck eines Lebens, wo minimalistisches Feingefühl und innovatives Experimentieren zusammentreffen, um die kreative Identität des Designers zum Ausdruck zu bringen.

Die Kreationen Antonio Bernardos beginnen mit der Manipulation konzeptueller Modelle. Papier, Metall, Drahte, Bleche und alle biegbaren Materialien fungieren als Experimentier- und Simulierwerkzeuge der in seinem Design immer wiederkehrenden Falten, Furchen, Bögen, Bewegungen und Einfassungen.

Als Studiosus der Goldschmiederei, der dazugehörigen Materialien und Techniken und Beobachter verschiedenster kultureller, Verhaltens- und existentieller Ausdrucksweisen unserer Zeit, werden Antonio Bernardos Kreationen durch die Schönheit eines Edelsteins, die Nebenbedeutung eines Wortes, die Beobachtung einzelner Personen und Gesellschaftsgruppen sowie durch die plastische Untersuchung überraschender Formen motiviert. Begehbarer Tresor


WEGE

Als besessener Schöpfer, der er ist, folgt Antonio Bernardo in seinem Design verschiedensten Quellen und Inspirationen. Gemeinsam spiegeln sie bemerkenswerte, in seinem Design sich stets wiederholende Momente seiner Laufbahn wider.